In Japan, l‘ wirtschaft zeigt anzeichen von atemnot

Posted by admin - Dezember 1, 2014

Das japanische wachstum verlangsamte sich auf beunruhigende weise im letzten quartal 2013. Angekündigt montag, 17. februar von der regierung, die daten zeigen einen anstieg um 0,3% gegenüber dem vorquartal ist das BIP der weltweit drittgrößten volkswirtschaft (+ 1% im jahresvergleich).

Die japanische wirtschaft wird zwar über das gesamte jahr ein wachstum von 1,6 %, das ist das beste ziffer registriert seit 2010. Aber die relative leistung der zeit zwischen oktober und dezember besorgt.

Die zahlen trismestriels liegen unter den erwartungen der volkswirte, die rechnen mit einem anstieg von 0,7 % (2,8 % auf ein jahr).

Auch wenn die inselgruppe bekannt das vierte quartal in folge ein wachstum der japanischen wirtschaft litt exporte in begrenzter anstieg (+ 0,4 %), während die einfuhren erhöhten sich um 3,5 %. Das handelsbilanzdefizit stieg um 65,3 % im jahr 2013 um 11474,5 milliarden yen (82,3 milliarden euro), ein rekord, der seit 1979.

Die zunahme der einfuhren von rohstoffen, um einen ausgleich für die abschaltung der atomreaktoren, ist nur eine der ursachen für dieses defizit. Dieser ist vor allem auf die verlagerung der produktion und der mangelnden wettbewerbsfähigkeit von unternehmen in ländern, die angezeigt wird, umso beunruhigender, als der yen sank um 20% im jahr 2013 gegenüber dem us-dollar.

Die schwierigkeiten in den aufstrebenden volkswirtschaften, die seit der ankündigung ende 2013 straffung der geldpolitik in den usa, und erratischen bewegungen der finanzmärkte, werfen auch sorgen um die japanischen exporte.

Zwischen oktober und décembre2013, das wachstum hing praktisch für die binnennachfrage. Der konsum der privaten haushalte generiert, die 60% des BIP um 0,5%. Sie war jedoch erwartete anstieg um 0,7%.

Der 1. april, wird die steuer auf den verbrauch soll von 5% auf 8% und in seiner auswirkung auf den verbrauch ist gefürchtet. Im jahr 1997, der vorherigen erhöhung der MEHRWERTSTEUER getaucht war Japan in der rezession. Im ersten quartal 2014 soll das BIP in den genuss einer hohen nachfrage wurde der ansatz für diesen anstieg.

Der EFFEKT DER « ABENOMICS » ab

Für die fortsetzung, und trotz der ankündigung, im oktober 2013, von einem plan, als ausgleich für die erhöhung der MEHRWERTSTEUER, die fähigkeit, die bounce-aktivität in Japan gilt als der wahre test der «Abenomics », die währungs-und support-eingeführt durch die japanische notenbank und die regierung von Shinzo Abe, der seit seiner rückkehr an die macht im dezember 2012. Sie haben bereits eine rückkehr der inflation, 1,3% im jahr 2013.

>> Lesen : Japan ist, geht aus der deflation (ausgabe abonnenten)

Aber ihr einfluss schwinden, desto mehr, dass die regierung bald zu deaktivieren, die dritte «pfeil» – dieser Abenomics. Diese soll dazu führen, dass strukturreformen für wachstum und verbessert die wettbewerbsfähigkeit der unternehmen und bereichen der landwirtschaft.

In der gleichen zeit, die löhne sind zu dem erwarteten anstieg. Aber die erhöhungen bleiben sollte begrenzt. Sie möglicherweise nicht in der ausgleich der teuerung und geben sie nicht genug vertrauen von verbrauchern.

Lesen sie auch die ver-und entschlüsselung (edition abonnenten) : Die japanische regierung will die löhne zu erhöhen, um die wirtschaft anzukurbeln des landes

In:
No Comments yet, be the first to reply

Schreibe einen Kommentar