Der Staat zahlt einen sehr hohen…

Posted by admin - Dezember 11, 2014

Demontage eines der 173 säulenhallen, die installiert wurden, um sicherzustellen, die erhebung der ökosteuer.

in der Nähe von 800 millionen euro, das ist die summe, die kosten für den französischen Staat die aufgabe der ökosteuer lkw und der kündigung, die am 30. oktober 2014, der vertrag mit der firma Ecomouv‘ zuständig für die einrichtung und verwaltung des geräts. Die vereinbarung kam zu dem schluss, an dem tag, an Silvester, zwischen dem umweltministerium und dem konsortium deutsch-italienisch, deren unternehmen Atlantia (ex-Autostrade per l ‚ Italia), hält 70 prozent der anteile hat die höhe der zu leistenden entschädigung auf 403 millionen euro, zahlbar direkt Ecomouv zum 2. märz.

Der Staat übernimmt zudem die forderung Ecomouv‘ bei den banken und den er zahlen muss erstattung von zehn jahren von rund 390 millionen euro.

Während der minister für ökologie, Ségolène Royal, und der staatssekretär für verkehr, Alain Beschäftigt, gehofft sinken die rechnung die abkehr von der ökosteuer, die summe bleibt hoch.

Verhandlung angespannt

In das protokoll unterzeichnet, im juli zwischen Staat und Ecomouv‘, die entschädigung im falle einer kündigung durch die regierung, wurde geschätzt auf 830 millionen euro. Dieses protokoll actait die lieferung des produkts, der anerkannt, für betriebsbereit seit märz, basierend auf einem system-gehäuse eingebettet in die lkw-gefolgt von GPS und die kontrolle der ausrüstung durch säulenhallen, die irgendwo auf den straßen besteuert.

Die jährliche miete gezahlt hätte, dass der Staat Ecomouv‘ belief sich auf 210 millionen euro, also etwas mehr als 50 millionen euro pro quartal. Wenn der französisch-italienische gesagt haben, die nach unten revidiert seine anforderungen, kann sie schätzen sich eher gewinnerin endgültige vereinbarung, die ihn erkennen lässt, die direkt in der nähe von 400 millionen euro. Die verhandlungen gespannt, endete kurz vor der frist des 31. dezember 2014, aus dem der einsatz von rechtsstreitigkeiten unvermeidlich war.

Der durchgang durch eine gerichtliche scheint also heute verbreitet, aber beide parteien können jedoch noch, das abkommen zu beenden. Insbesondere Ecomouv‘, wenn die gesellschaft als es noch ein entgangener gewinn für die von ihnen erwarten, denn die ökosteuer, mit der konzession für dreizehn jahren (davon ein jahr und eine hälfte für die gestaltung und einrichtung des geräts), musste zu ihm zu bringen, in der nähe von 2,5 milliarden euro insgesamt.

Der minister für ökologie hat, von seiner seite, macht geltend, wiederholt die existenz der elemente, eine unregelmäßigkeit in den vertrag. « Wir gehen ohne zweifel prozessführung, dass die Franzosen nicht zahlen die rechnung, denn das system war absurd », sagte am 9. oktober, Ségolène Royal.

Zweihundert mitarbeiter, von denen drei viertel basieren Metz, erwarten kennen, deren schicksal.

Eine prozedur ist übrigens immer noch zu den tribunal de grande instance (TGI) von Nanterre. Aber, laut dem generalsekretär des TGI Nanterre, Nicolas Barret, keine entscheidung ist noch nicht getroffen. « Die untersuchung abgeschlossen ist, und wir erwarten, diskutieren sie mit, die neue staatsanwältin Katharina Denis, nimmt sein amt anfang januar », hat er gesagt, der Welt. Seite Ecomouv‘, man zeigt sich nicht zu sorgen, denn die verschiedenen verfahren, einschließlich der vor der staatsrat, die noch nie geführt. Die senatsausschusses, das für die untersuchung auf die gültigkeit des vertrags, nicht aktualisierte unregelmäßigkeiten bei seinen schlussfolgerungen ende mai.

Es ist und bleibt aber die punkte, die eingestellt werden soll. Zweihundert mitarbeiter, von denen drei viertel basieren Metz, erwarten kennen, deren schicksal. Die richtung Ecomouv‘ hatte am 9. dezember angekündigt, die einführung eines backup-plans der beschäftigung. Die auszahlung cash im märz rund 400 millionen euro sollte, hoffe, Olivier Kamiri, delegierter der CGT in Metz, « ermöglichen bereitstellung von mehr geld für die sozial ».

Das problem der 173 arkaden

muss man auch einstellen, das problem der 173 säulenhallen, die installiert wurden. Die regierung hat ferraillé, dass die gesellschaft übernimmt im wert von 500 000 euro auf 1 million euro, die die einheit. Wäre dies reduziert die rechnung, aber Ecomouv‘ nicht überzeugen lassen. Laut einer quelle in der nähe des ordners, werden nur die arkaden, die nicht wiederverwendet werden würden erlöst durch Ecomouv‘ und der Staat bezahlt die demontage der klemmen vertrieb, der sollte sich für den schwerverkehr, sich zu registrieren.

Nach mehr als einem jahr von drehungen und wendungen, nach der präsentation im juli, von Ségolène Royal, ein gerät, gesenkt von 15 000 kilometern in 4 000 kilometer straßennetz besteuert, und umbenannt in " maut -, transit-lkw ", die trennung zwischen Staat und Ecomouv‘ findet seinen höhepunkt. Das prinzip « verursacherprinzips » auf der grundlage der gestaltung der ökosteuer wurde von der ministerin für umwelt, im namen der ablehnung einer « ökologie strafexpedition », verwandelt sich in eine zugabe von 800 millionen euro zu zahlen die steuerzahler.

In:
No Comments yet, be the first to reply

Schreibe einen Kommentar